Fragen und Antworten

Was erleben die Kinder in den Musikstunden?

Kinder lieben Rituale und Wiederholungen, deshalb haben wir ein immer gleich bleibendes Begr├╝├čungs-und Abschiedslied. Dann singen wir zur Jahreszeit passende Lieder, begleiten diese mit Klanggesten und Instrumenten oder tanzen dazu. Wir experimentieren mit unterschiedlichen Materialien, wodurch die Sinne, die Wahrnehmung, die Kreativit├Ąt und die Feinmotorik der Kinder angeregt werden. Wir tanzen gemeinsam zur Musik und sp├╝ren unterschiedliche Tempi und Rhythmen mit dem ganzen K├Ârper. Wir musizieren auf allerlei Orff-Instrumenten, wie Klangst├Ąben, Trommeln, Tamburinen, Rasseln, Triangeln, Klangh├Âlzern, Boomhawkers, Rhythmikschl├Ąuchen etc. Die Kinder erfreuen sich an Fingerspielen und erleben rhythmische Kniereiter auf Mama┬┤s, Papa┬┤s, Oma┬┤s...Scho├č.

D├╝rfen Geschwister mitgenommen werden?

Ich bitte um Verst├Ąndnis, dass Geschwisterkinder nur in den ersten 3 Lebensmonaten und nach Absprache mitgenommen werden k├Ânnen, da die Inhalte der Kurse genau auf das jeweilige Alter zugeschnitten sind und jedes Kind eine eigene Bezugsperson im Kurs haben soll. Zwillinge sind gerne willkommen, allerdings ist auch in diesem Fall f├╝r jedes Kind eine erwachsene Begleitperson notwendig.

Wer kann das Kind begleiten?

Die erwachsene Bezugsperson kann die Mutter, der Vater aber auch andere, dem Kind vertraute Bezugspersonen sein (Gro├čeltern, Tagesm├╝tter etc.). Im Idealfall wird das Kind immer von der gleichen Person begleitet.
Bei Verhinderung sind nat├╝rlich auch andere Bezugspersonen willkommen.

Kann man im Verhinderungsfall ersatzweise auch in einer anderen Kursgruppe teilnehmen?

Ich bitte um Verst├Ąndnis, dass dies leider nicht m├Âglich ist. Die Gruppenanzahl von 6-9 Kindern w├╝rde somit nicht eingehalten werden k├Ânnen. Auch ist es f├╝r die Kinder wichtig, immer die gleichen, bereits vertrauten Kinder in der Gruppe anzutreffen.

Wieviele Teilnehmer gibt es pro Gruppe?

In einer Gruppe gibt es 6-9 Eltern-Kind-Paare.

Welche Rolle spielt die erwachsene Bezugsperson in einer Eltern-Kind-Musikstunde?

Die Bezugsperson ist f├╝r viele Kinder anfangs "der sichere Hafen". Von dem aus k├Ânnen sie dann Schritt f├╝r Schritt Kontakt zu anderen aufnehmen und sich selbst in die Gruppe einbringen. Die Erwachsenen sind aktiv ins Geschehen mit eingebunden und erfahren einen vielf├Ąltigen und spielerischen Zugang zur Musik. Sie k├Ânnen f├╝r das Kind Vorbild und Spielpartner sein, sich gegenseitig anregen und einen wohltuenden Ausgleich zu den Herausforderungen des Alltags erleben.

Wie genau ist es mit den Alterseinteilungen der Kinder?

Die Alterseinteilungen richten sich nach den Entwicklungsstufen der Kinder und sollten m├Âglichst genau eingehalten werden.

Ist es wichtig, dass ich mit meinem Kind p├╝nktlich erscheine?

Ja, unbedingt!
Ich bitte Sie daher, einen Termin zu w├Ąhlen, der m├Âglichst ohne Hektik einzuhalten ist. Es ist f├╝r die Kinder besonders wichtig, diese Gruppenerfahrung positiv zu erleben, in Ruhe anzukommen und schon beim Begr├╝├čungsritual dabei zu sein.